Beurliche Schulen Schramberg Berufliche Schulen Schramberg
Friedrich-Ebert-Schule Schramberg

Friedrich-Ebert-Schule Schramberg

Friedrich-Ebert-Schule Schramberg



Fachschule für Technik (FTM)

(zertifiziertes Bildungsangebot nach AZAV)
Den Abschluss Staatlich geprüfte Technikerin bzw. Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik können Sie an unserer Schule in einer zweijährigen Vollzeit- oder einer vierjährigen Teilzeitform erwerben. Damit eröffnen sich für Sie vielseitige Einsatzgebiete in Entwicklung und Konstruktion, Fertigungstechnik, Produktionsplanung und -steuerung, Werkstofftechnik und -prüfung, Messtechnik und Qualitätssicherung, Automatisierungstechnik, Kundenberatung, Verkauf, Vertrieb, Projektleitung und -bearbeitung, Service, Ausbildung usw. In der Grundstufe werden Grundlagen, in der Fachstufe anwendungsbezogene Fächer vermittelt. Betriebswirtschaft und Kommunikation, Technologie und Organisation stehen dabei im Mittelpunkt.

Mit der Versetzung in das zweite Ausbildungsjahr wird gleichzeitig ein mittlerer Bildungsabschluss erworben. Die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte Technikerin" bzw. "Staatlich geprüfter Techniker" darf führen, wer die Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen hat. Mit der Abschlussprüfung wird die Fachhochschulreife zuerkannt.  

 

Unterrichtsfächer

(Anzahl der Unterrichtsstunden pro Woche im ersten / zweiten Jahr)

 

Pflichtbereich

  

Lernbereich I

   
Betriebliche Kommunikation 1)2) 3h 2h
Berufsbezogenes Englisch 1)2)  3h 3h
Betriebswirtschaftslehre  3h 3h

 

Lernbereich II und III

   
Technische Mathematik1) 5h --
Informationstechnik 2h --
Technische Physik  5h --
Qualitätsmanagement  2h --
Fertigungstechnik1)2) 4h 4h
Konstruktion2) 3h 6h
Automatisierungstechnik 2h 3h
Produktionsmanagement1)2) 2h 3h
Technikerarbeit -- 4h

 

Wahlpflichtbereich 2h 6h
Übungsfirma  (TÜF) 4h --
Konstruktion/Techn. Betriebswirt  -- 6h

 

1) Kernfach der Grundstufe

2) Fach der schriftlichen Prüfung 

 

 

Aufnahme und weitere Abschlüsse

Bei ausreichender Nachfrage und wenn die erforderlichen Dozenten vorhanden sind, besteht die Möglichkeit weitere Abschlüsse während, oder nach der Ausbildung abzulegen.

Folgende Zusatzkurse, die eine Mindestteilnehmerzahl erfordern,  sind kostenpflichtig::

  • REFA-Grundausbildung
  • Ausbildungsberechtigung nach AEVO (80 Stunden mit IHK-Prüfung)
  • Technischer Betriebswirt (Zusatz: Fachschule für Technik). Dieser Abschluss ist nur durch eine Anschlussausbildung nach der Technikerausbildung möglich

 

 

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Hauptschulabschluss
  • Berufsschulabschluss
  • Abschlussprüfung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf und einer 1-2-jährigen Berufstätigkeit(Dauer abhängig vom Ausbildungsberuf). In Teilzeitform wird diese Voraussetzung zur Hälfte durch eine entsprechende Berufstätigkeit parallel zur Technikerausbildung erfüllt.
  • Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse

 

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Am Ende des ersten Schulhalbjahres wird ein Halbjahreszeugnis erteilt. Die Klassenkonferenz entscheidet auf Grund der Noten über das Bestehen der Probezeit.

 

 

Ausstattungsempfehlungen:

Da für die Studierenden immer mehr elektronische Materialien zur Verfügung gestellt werden und mehrere Aufgabenstellungen mittels EDV zu bearbeiten sind, empfiehlt die Schule folgende persönliche Ausstattung: 

  • Internetanschluss zum Up- und Download
  • Leistungsfähiger Rechner oder Laptop
  • Grafikfähiger Taschenrechner (z.B. Casio CFX 9850 GBPlus, TI 83 plus, o.a.)

 

 

Technikerausbildung in Vollzeitform

Die Technikerausbildung in Vollzeitform beginnt jährlich.

 

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Ausbildungsbeginn: jährlich Mitte September

 

Unterricht:

  • Montag bis Freitag ab 7.30Uhr

 

Ausbildungskosten:

  • Semestergebühren 325.- € pro Halbjahr
  • zusätzlich Lehr- und Unterrichtsmittel, Kopien ca. 800,- €  

 

Technikerausbildung in Teilzeitform

Neben der Technikerausbildung in Vollzeitform (jährlicher Beginn) gibt es auch die Teilzeittechnikerschule.
Diese beginnt allerdings nur alle vier Jahre.

 

Ausbildungsdauer: 4 Jahre

Ausbildungsbeginn: 4-jähriger Turnus      (Nächster Beginn: September 2020)

 

Unterricht:

  • Ein Abend pro Woche 17.00 - 21.15 Uhr
  • Freitagnachmittag 13.35 - 18.35 Uhr
  • Samstagvormittag 07.30 - 12.35 Uhr

 

Ausbildungskosten:

  • Semestergebühren 325.- €
  • zusätzlich Lehr- und Unterrichtsmittel, Kopien ca. 800,- €  

 

Anmeldeverfahren

Anmeldefrist: bis 1. März für das kommende Schuljahr (also z.B. bis 1. März 2018 für das Schuljahr 2018/19)

Nachträgliche Anmeldungen (nach dem 1. März) können nur berücksichtigt werden, soweit noch ausreichend Ausbildungsplätze vorhanden sind.

 

 

Den Flyer zur Fachschule für Technik erhalten Sie hier.

 

Offizielle Beschreibung der Inhalte der Technikerausbildung:
Europass (Englisch, Deutsch, Französisch)

 





Berufliche Schulen Schramberg    Wittumweg 13    78713 Schramberg    Tel. 07422/5109-0