Beurliche Schulen Schramberg Berufliche Schulen Schramberg
Friedrich-Ebert-Schule Schramberg

Friedrich-Ebert-Schule Schramberg

Friedrich-Ebert-Schule Schramberg



Leitbild und Qualität

Die Qualitätssicherung und –entwicklung an den Beruflichen Schulen Schramberg basiert auf dem in der Nordschweiz entwickelten Modell Q2E. Dieses Kürzel steht für „Qualität durch Evaluation und Entwicklung“. Schulqualität soll demnach im Wechselspiel von Evaluation und Entwicklung schrittweise gewonnen werden. Die fortschreitende Optimierung wird also als wichtigste Qualitätsgrundlage betrachtet. Damit orientiert sich das Q2E-Modell am Konzept des „Total Quality Management“ (TQM), allerdings mit dem Anspruch, die charakteristischen Eigenheiten von Schule und Unterricht möglichst gut zu berücksichtigen.

Der Qualitätsentwicklungsprozess an den Beruflichen Schulen Schramberg hat zum Ziel, eine dauerhafte Kultur der Selbstevaluation und des Individualfeedbacks aufzubauen. 

 

Leitbild und Schulkonzept

Der Qualitätsentwicklungsprozess basiert nach innen auf den im Leitbild der Beruflichen Schulen Schramberg formulierten Qualitätsvorstellungen. Das Leitbild wurde bereits im Jahr 2001 durch das Kollegium und eine Redaktionsgruppe erarbeitet und durch Aspekte des Q2E-Modells im Jahr 2005 im Schulkonzept (Qualitätszielkatalog) konkretisiert sowie 2009 komplett überarbeitet und aktualisiert. 2016 wurde das Leitbild in der ersten GLK der fusionierten Schule neu beschlossen.

Weitere Informationen finden Sie im Leitbild und im Bereich Qualitätsentwicklung.

 

 

Überblick: Qualitätsentwicklung an den Beruflichen Schulen Schramberg




Berufliche Schulen Schramberg    Wittumweg 13    78713 Schramberg    Tel. 07422/5109-0