Abiturienten vom SG und TG Schramberg feiern ihr Abitur

Großartige Klassengemeinschaft – Sie fühlten sich sehr wohl an der Schule

Mit einem erfolgreichen Abschluss am Beruflichen Gymnasium Schramberg verabschieden Abteilungsleiter Bernhard Broghammer (links, hinten) und Schulleiter Axel Rombach (vorne rechts) die diesjährigen Abiturienten vom TG und SG.

Die Preisträger 2023.

Schulleiter Axel Rombach verabschiedete im Rahmen einer festlichen Abschlussfeier 24 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums. Hervorragend abgeschlossen haben Lisa Maier aus Rötenberg mit einem Notendurchschnitt von 1,2 und Lilli Fischer aus Aichhalden mit 1,3. Auch die weiteren Absolventen erreichten gute Ergebnisse und konnten ihren Abschluss bei der Zeugnisübergabe in der Kastellhalle in Waldmössingen gebührend feiern. Viele der Absolventen vom Technischen Gymnasium (TG) streben ein mathematisch-naturwissenschaftliches Studium an einer Hochschule an, andere wiederum bevorzugen den Weg in eine gewerblich-technische Ausbildung oder kombinieren beides mit einem sogenannten „Studium plus“. Die Schüler vom Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium (SG) hingegen haben sich überwiegend für eine Ausbildung oder ein Studium in Erziehungs- oder Gesundheitsberufen entschieden. Einige Absolventen nehmen sich erst eine Aus- bzw. Bedenkzeit, sie werden Reisen, als Au-pair ins Ausland gehen oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren.

Fachlehrerin Gabriele Siegl-Bialek eröffnete auf Wunsch der Schüler die Abiturfeier mit einer Aktivierungsübung. Im Unterricht gelang es ihr mit diesem Einstieg die Motivation und Konzentration der Schüler zu steigern, was auch beim Abiball bei den Eltern hervorragend gelang. In der anschließenden Abiturrede bestärkte der Schulleiter die Absolventen, auch in Zukunft mit Mut und Fleiß neue Wege zu beschreiten und in der Region Verantwortung zu übernehmen. Klassenlehrer Marco Cramer verabschiedete sich von seinen Schülern mit sehr persönlichen Worten, einem Rückblick auf eine tolle Zeit und wünschte ihnen alles Gute. Das Abendprogramm gestalteten die Abiturienten mit einem „Lehrer gegen Schüler“-Wettbewerb, welcher knapp zugunsten der Lehrkräfte ausging, einer Tanzeinlage und einem Rückblick auf drei Jahre mit einzigartigen Erlebnissen. Die Schüler waren sich abschließend einig, dass es drei besondere Jahre waren, in denen sie sich an den Beruflichen Schulen sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt haben.            

Abiturienten Berufliches Gymnasium Schramberg:

Klasse SG:Preise: Lilli Fischer (Aichhalden), Ines Fleig (Tennenbronn), Benita Hilser (Hardt); Lob: Pauline Hezel (Hochmössingen), Lara Sankari (Schramberg); Erfolgreich bestanden: Ivana Cujic (Sulgen), Claudia Curea (Hochmössingen), Aurora Fazlija (Schramberg), Alina Lea Grubert (Aichhalden), Lara Günter (Tennenbronn), Valerie Hezel (Hochmössingen), Franziska Kaupp (Lauterbach), Vanessa King (Schramberg), Kim Jolie Krüger (Hochmössingen), Kai Josef Lehmann (Oberndorf),  Luisa Söll (Hochmössingen); Schulischer Teil der Fachhochschulreife: Lorena Cosmina Banu (Schramberg), Iseni Hajrulla (Lauterbach).

Klasse TG:Preise: Tom Brändle (Sulgen), Lisa Maier (Rötenberg); Lob: Mandy Braitsch (Hochmössingen), Lukas Bühler (Schiltach); Erfolgreich bestanden: Lea Bleile (Schiltach), Laeticia Alia Brüstle (Schiltach), Simon Döttling (Sulgen), Linus Eiermann (Tennenbronn).

Sonderpreise erhielten:

Preis der Heidehof-Stiftung: Lilli Fischer (Aichhalden)

Preis der Vector-Stiftung: Tom Brändle (Sulgen)

FERRY-PORSCHE-PREIS: Lisa Maier (Rötenberg)

Sonderpreise des Fördervereins: Für ein herausragendes Sozialverhalten und gute Leistungen erhielten Lilli Fischer, Ines Fleig, Benita Hilser, Mandy Braitsch, Simon Döttling, Lisa Maier, Tom Brändle und Lukas Bühler Sonderpreise des Fördervereins der Schule.

Fotos: Berufliche Schulen Schramberg