Altenpfleger leisten einen wertvollen Dienst

Prüfungen erfolgreich bestanden / Albert Röcker als Lehrkraft verabschiedet

Die Absolventen der Altenpflegeausbildung übernehmen einen wichtigen Dienst in der Gesellschaft. Gabriele Siegl-Bialek (rechts) und die Fachlehrer verabschieden die Berufseinsteiger und überreichten die Zeugnisse. Schulleiter Axel Rombach (links) verabschiedete im Rahmen der Feierlichkeiten den langjährigen Fachlehrer Albert Röcker (2. v. links) in den Ruhestand.

Lisa Zipf und Hakan Alarcin moderierten in humorvoller Art und Weise die Abschlussfeier der Altenpfleger.

11 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege der Beruflichen Schulen Schramberg haben die staatliche Prüfung zur Altenpflegerin/zum Altenpfleger erfolgreich bestanden.In Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der Altenpflege, die für die praktische Ausbildung verantwortlich sind, erfolgte an der Altenpflegeschule die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse. Nach einer dreijährigen Ausbildung wurden die Absolventen von Ihren Lehrkräften Gabriele Siegl-Bialek und Petra Röcker in einer feierlichen Runde mit den besten Wünschen zum Eintritt ins Berufsleben verabschiedet.  

Die erfolgreichen Berufseinsteiger organisierten mit ihrer Fachlehrerin Antje Krämer ein abwechslungsreiches und humorvolles Programm. So berichtete bspw. Felix Riechelmann von lustigen Begebenheiten in den vergangenen drei Jahren. Die Absolventen dankten den Lehrkräften für die sehr fachkompetente und wertschätzende Ausbildung an der Altenpflegeschule. Gabriele Siegl-Bialek, Leiterin der Altenpflegeschule, wies in ihren Grußworten daraufhin, dass alle Schüler dankbar sein sollten über den erreichten Erfolg und ihre Arbeit mit den älteren Menschen in den Einrichtungen. Schulleiter Axel Rombach betonte, wie wichtig ihre Dienste für die Gesellschaft seien und dass sie stolz auf das Erreichte sein dürften.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde ebenfalls Albert Röcker als langjähriger Fachlehrer der Altenpflegeschule verabschiedet. Rombach nannte ihn eine sehr geschätzte Lehrkraft, die viel aus der Praxis als Heimleiter in die Schule einbringen konnte und ein Garant für die hohe Qualität der Ausbildung gewesen sei. Darüber hinaus habe sich der ausscheidende Lehrer unermüdlich und weit über die Grenzen von Schramberg hinaus für den Berufsstand der Altenpfleger und die Auszubildende eingesetzt. Mit Geschenken und Glückwünschen der Schule, des Personalrates und der Schüler wurde Albert Röcker in den Ruhestand verabschiedet. Im Anschluss an die Feierlichkeiten haben die Auszubildenden zu einem reichhaltigen Imbiss und guten Gesprächen über ihren weiteren Berufsweg eingeladen.

Preise: Christoph Gossmann (Schramberg), Pia Hübner (Schenkenzell), Felix Riechelmann (Oberndorf), Carina Wössner (Fluorn-Winzeln)

Lob: Hakan Alarcin (Oberndorf)

Erfolgreich bestanden: Dalfina Chupi (Oberndorf), Elke Frey (Oberndorf), Sonja Link (St. Georgen), Vamir Shala (Sulz), Kevin Winter (Eschbronn), Lisa Zipf (Schenkenzell).